Evangelische Kirche
Harxheim / Gau-Bischofsheim

Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns per Telefon, Fax oder E-Mail.

Hier geht es zum Impressum
und hier zur Startseite

Partnerschaft mit Gerbstedt                                   

Die Beziehung der beiden Kirchen-Gemeinden Harxheim / Gau-Bischofsheim und Gerbstedt reichen weit in die Vergangenheit zurück, in eine Zeit des getrennten Deutschlands. Zur Zeit des Kalten Krieges galt es, neben persönlichen Kontakten und geistlichem Beistand die Menschen auch mit materiellen Gütern zu unterstützen. Unzählige Pakete mit Nahrungsmitteln und Kleidung wurden verschickt und insbesondere zu Weihnachten waren Kaffee und Schokolade willkommene Beigaben.

Nun hat sich aus der damaligen Patenschaft, die unter Pfarrer Prof. Dr. Wild vor Jahrzehnten gegründet wurde, eine echte Partnerschaft entwickelt.
In gegenseitigen Besuchen werden Kontakte und Freundschaften gepflegt und in persönlichen Gesprächen Freud und Leid sowie die Probleme der beiden Kirchengemeinden ausgetauscht.

Der letzte Besuch reicht in das Jahr 2009 zurück; viele Verpflichtungen und Aufgaben in den jeweils eigenen Gemeinden machen es bisweilen schwierig, gemeinsame Termine für ein konkretes Treffen zu finden.

Nachlese zum Besuch in unserer Partnergemeinde in Gerbstedt 2009

Eine kleine Delegation aus unserer Kirchengemeinde besuchte im September unsere Partnergemeinde in Gerbstedt in Sachsen-Anhalt.
Neben dem interessanten Rundgang durch das Luthermuseums in Luthers Geburtsstadt Eisleben (das liegt ganz in der Nähe), einem geselligen Abend im Gerbstedter Pfarrhaus und einem gemeinsamen Gottesdienst nahmen wir an einer Benefizveranstaltung zugunsten der Renovierung der Kirche teil.
Mit Stolz zeigte man uns die bereits aufgearbeiteten Bilder sowie das neue
Kircheneingangsportal. Doch blieb uns nicht verborgen, dass an dem geräumigen Gotteshaus mit dem kunstvollen Hochaltar und der schönen Orgel noch viele Renovierungs- und Restaurationsarbeiten notwendig sind. So wurde unsere Geld-Spende hierzu gerne und dankbar angenommen.





   Pfarrer Sunnus und Pfarrer Weusten


Bei unserem Besuch haben wir gespürt, dass aus der ehemaligen Patengemeinde, die vor Jahrzehnten von Pfarrer Dr. Wild gegründet wurde, eine echte Partnergemeinde geworden ist. Wir wurden herzlich und freundschaftlich empfangen, in den Gesprächen zeigte man sich aufgeschlossen, offen und ehrlich. Ein reger Austausch über persönliche und private Angelegenheiten sowie über die Arbeit in Kirche und Gemeinde ließ den Abend kurzweilig werden und allzu rasch vergehen.
Besonders bewegt haben uns die Sorgen der Gemeinde. Die flächenmäßige
Ausdehnung des Einzugsgebietes erschwert gemeinsame Aktivitäten, die ökumenische Arbeit steckt noch in den Anfängen und die jahrelange Entfremdung von der Kirche durch das DDR-Regime hat deutliche Spuren hinterlassen. So sind die Zahlen der Konfirmandinnen und Konfirmanden erschreckend gering. Vielen Eltern fehlt die Tradition, das Verwurzeltsein in Kirche und Glaubensgemeinschaft. Vielleicht können wir durch unsere Kontakte Mut machen.
Nun freuen wir uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr, vielleicht zum ökumenischen Kirchen- oder zum Weinhöfe-Fest in Harxheim.
(Text und Fotos: Sigrid Happel)

Harxheimer ev. Kirche